Mit Healthcare & Pharma SEO 3x mehr Kunden – darf man das denn?

Was ist SEO?

Bei SEO (englisch “search engine optimization”) geht es darum, die Sichtbarkeit von Webseiten im Internet zu erhöhen. Das Ziel ist, dass Webseiten in Suchmaschinen (heute fast ausschließlich Google) auf den vorderen Plätzen vertreten sind, also höher “ranken”. So bekommt man mehr Aufmerksamkeit, mehr Besucher, mehr Markenwirkung und mehr Kunden. SEO erreicht dieses Ziel, indem Webseiten so aufbereitet werden, dass sie von Suchmaschinen als wichtig eingestuft werden. Dies umfasst Text, Gestaltung und wichtige Schlagwörter, wobei die Webseite ansprechende Inhalte (“Content”) für die Zielgruppe bereit halten sollte.

Pharma, Forscher und Ärzte im OP Licht

Ärzte, Kliniken, Pharma Giganten und andere Healthcare Unternehmen wissen sich online nicht immer im richtigen Licht zu präsentieren. Doch Möglichkeiten gibt es genug.

Warum SEO für Pharma / Healthcare?

Was heißt es heutzutage, das Internet zu benutzen? In der Regel bedeutet es zu suchen – und zwar mit Google. Nutzer informieren sich auf diese Weise über so ziemlich alles, von Alltagsprodukten bis hin zu Verschwörungstheorien und ja, Krankheiten und deren Behandlungsmöglichkeiten. Und das im großen Stil: Da wird “Bandscheibenvorfall” ca. 70000x im Monat gegoogled, “Hirnhautentzündung” 33000x im Monat und selbst Fachbegriffe wie “Dysphagie” 12000x im Monat. Hat man dann als Anbieter in den Suchergebnissen von Google keine gute Platzierung erreicht, ist man also auf der ersten Ergebnisseite nicht vertreten, ist man im Netz praktisch unsichtbar. Ein höheres Ranking in den Suchergebnissen bedeutet für Sie: mehr Sichtbarkeit für Ihr Produkt, Ihre Marke und Ihr Unternehmen. Studien zeigen dabei unter anderem, dass Anbieter die oben bei Google erscheinen, häufiger im ‘relevant set’ des Kunden landen, also in der Sammlung von Marken, die der Kunde relevant für seine Kaufentscheidung hält und aus der er später einen Anbieter wählt. Tatsächlich kann es so auch wahrscheinlicher werden, dass der mündige Patient der ein Healthcare Unternehmen mit umfassenden Informationen zu einem Krankheitsgeschehen bei Google findet, sich später daran erinnert und seinen Arzt nach Lösungen oder Behandlungsvarianten dieses Unternehmens fragt. Kurz gesagt: Wenn ein Healthcare oder Pharma Unternehmen wirksame Online-Werbung betreiben möchte, dann gehört eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung in den allermeisten Fällen unbedingt dazu.

Ist SEO für Pharma nicht verboten?

Wir wissen: Die Pharma-Branche, aber auch einige andere Healthcare Anbieter, müssen bei Werbung und Online-Werbung viel mehr beachten als andere Branchen und Anbieter, denn für sie greifen weitaus mehr gesetzliche Regelungen. Die Werbung für Arzneimittel wird durch das Heilmittelwerbegesetz (HWG) stark eingeschränkt.

Grundsätzlich ist zwischen der auf Fachkreise beschränkten und der öffentlichen Werbung zu unterscheiden. So dürfen verschreibungspflichtige Arzneimittel grundsätzlich ausschließlich in Fachkreisen beworben werden (z.B. bei Ärzten).

Allerdings: Trotz dieser Einschränkungen können auch Pharma-Unternehmen online viele Wege beschreiten. Wir zeigen, welche — und worauf Sie achten müssen. Disclaimer: Der vorliegende Artikel ersetzt keine Rechtsberatung. Als Agentur können wir Ihnen nur Möglichkeiten aufzeigen – was in Ihrem Fall umgesetzt werden kann, muss in einem persönlichen Erstgespräch geklärt werden.

Trotz mancher Werbeverbote: Viele Möglichkeiten für Pharma-SEO

Auch mit den Einschränkungen des HWG ist es möglich, werbliche Maßnahmen in Angriff zu nehmen, die sich auf verschreibungspflichtige Arzneimittel beziehen:

So ist es nicht verboten, Ratgeber zu bestimmten Krankheiten und passenden Behandlungsmöglichkeiten im Internet zu veröffentlichen und dabei auch audiovisuelle Mittel einzusetzen. Solche Ratgeber lassen sich so schreiben, dass sie auch zur Behandlung mit bestimmten Medikamenten oder Therapien beraten. Übrigens: Operationsmethoden fallen nicht unter das HWG.

Die Ratgeber können vom Pharma-Konzern selbst oder von Dritten betrieben werden. Denn: Finden Medikamente oder Therapien, die beworben werden sollen, in Publikationen von dritter Seite Erwähnung, dann können auch diese zielgerichtet für Online Marketing eingesetzt werden. Stellen Sie sich vor Sie haben einen starken Partner, der für Sie ein Krankheitsportal betreibt, dass hervorragend bei Google rankt und jeden Monat tausende Ihrer potentiellen Patienten anlockt. Welche Möglichkeiten hätte das für Sie?

Auch beworben werden dürfen übrigens Gutachten, Zeugnisse und wissenschaftliche Fachartikel. Diese können häufig starke Argumente für die Nutzung eines Medikaments liefern.

Ebenso fallen Packungsbeilagen nicht unter das Werbeverbot und dürfen auf Webseiten zugänglich gemacht werden, wenn diese als  sogenannte „Pull-Dienste“ angeboten werden. Das bedeutet, dass der Nutzer einen aktiven Schritt tun muss, um auf diese Information zuzugreifen (z.B. einen bestimmten Punkt eines Menüs anklicken).

Google Suchresultate für "Operationsbesteck" mit Adwords Anzeige

Google Ergebnis für Operationsbesteck. Mit Google Adwords Anzeige.

Für nicht-verschreibungspflichtige Medikamente dürfen Sie auch im Internet werben, z.B. für manche Antihistaminika, Kopfschmerz- oder Erkältungsmittel. Das Gleiche gilt für Nahrungsergänzungsmittel. Auch medizinische Geräte wie z.B. Operationsbesteck lassen sich ebenfalls Online bewerben – sogar über Google Adwords.

Und schließlich können Sie statt einzelner Medikamente und Therapien auch das gesamte Unternehmen bewerben und darstellen, Ihre Marke stärken und so über die Brandwirkung online an Einfluss bei potentiellen Patienten gewinnen.

Worauf Sie unbedingt achten sollten

Einige Vorgaben durch das HWG sollten bei jeder Werbemaßnahme im Netz bedacht werden. Wenn es um Medikamente geht, dann muss jederzeit klar werden, welcher Anbieter zu dem jeweiligen Medikament gehört. Der Urheber oder das Unternehmen, das hinter einer Webseite steht, muss ebenfalls deutlich erkennbar sein. Die Trennung zwischen der Werbung in Fachkreisen und öffentlicher Werbung muss auch im Internet beachtet werden — Bereiche für diese unterschiedlichen Zielgruppen müssen auf der Webseite getrennt werden und in vielen Fällen sogar ein geschützter Bereich für Fachkreise eingerichtet werden.

Pharma Forscher am Schreibtisch an Laptop

Pharma geht online: Ganz so einfach wie “Laptop anschalten” ist es nicht immer. Aber mit der richtigen Expertise findet sich fast immer eine Lösung.

Die strikten Regelungen des HWG gelten aber nicht für alle Anbieter im Netz, sondern für Pharmaunternehmen, Kliniken und Ärzte – nicht für alle Webseiten, die Informationen zu Gesundheitsthemen bereitstellen. Auf diesen Seiten ist vieles möglich, solange es um “Alltagskrankheiten” geht und diese Informationsseiten weder dazu aufrufen, dass ihre Nutzer sich selbst diagnostizieren noch sich selbst behandeln.

Healthcare & Pharma SEO in guten Händen

Wir wissen, wie viele wohldurchdachte Schritte zum Aufbau einer wirksamen und rechtlich einwandfreien Pharma- oder Healthcare-Webseite gehören. Neben Content und Design muss jede Unterseite den Bestimmungen des HWG gerecht werden und trotzdem erfolgreich sein. Und genau damit kennen wir uns aus. Wir kennen die Unterschiede zwischen “normalem” SEO und Pharma-/Healthcare-SEO — und wissen was zu tun ist, wenn der ganze Prozess etwas länger dauert, weil ein Text drei Monate in der Rechtsabteilung festhängt.

Mit unserer jahrelangen Erfahrung und Kenntnis der oftmals unklaren und schwierigen rechtlichen Situation:

  • Erstellen und betreiben wir für Sie Verlagsseiten, Informationsseiten und Gesundheitsratgeber, optimieren diese für hervorragende Rankings bei Google, sodass mehr und mehr potentielle Patienten auf Ihre Produkte aufmerksam werden
  • Optimieren Ihre momentane Corporate Seite, um z.B. Fachkreisen relevante Informationen bereitzustellen
  • Bewerben Ihre momentane Seite für mehr Brandwirkung online, insbesondere entsprechende Aufmerksamkeit auf Social Media Plattformen

Mit einem integrierten Digital Marketing- und SEO-Partner, der sich im Pharma- und Healthcare-Bereich zu Hause fühlt, können auch Sie sich jetzt auf bis zu dreimal mehr Kunden freuen – durch SEO allein, wohlgemerkt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *